März 13

Rolladenmotor – sicher und praktisch im Alltag

Bei den Rolladenmotoren handelt es sich um elektrische Antriebseinheiten, die man zum Öffnen und Schließen von Rollläden verwendet. Im Handel gibt es elektrische Rollladengurtwickler und Einsteckantriebe (Rohrmotoren). Beide Systeme haben ihre Vorteile und sind in unterschiedlichen Leistungs- und Preisklassen erhältlich. Achten Sie beim Kauf auf höchste Qualität, sodass Sie lange Freude an den Rollladenmotoren haben. Ferner ist der Bedienkomfort und die Leistungsfähigkeit des Motors zu beachten. Außerdem weisen die Rollladenmotoren je nach Material (Aluminium, Holz und Kunststoff) verschiedene Gewichte auf. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die Rollladenmotoren und warum Sie Ihre Rollläden mit einem Rolladenmotor automatisieren sollten.

Gurtwickler Antrieb und Einsteckantrieb – die Vorteile

Im Handel und in Online Shops finden Sie einfache Rollladengurtwickler Antriebe mit geringem Montageaufwand, die die manuellen Gurtwickler ersetzen. Die Bedienung erfolgt per Tastendruck am Gerät. Die Gurtwicklerantriebe sind im Gegensatz zu Einsteckantrieben etwas geräuschvoller. Des Weiteren werden Geräte mit einer Zeitschaltuhr angeboten, die ein automatisches Öffnen und Schließen der Rolllädenbehänge ermöglichen. Qualitative Geräte können mit einem Funkempfänger sowie externen Sensoren ausgestattet sein, wodurch Sie den Rolladenmotor per Funk-Fernbedienung bedienen können. Die Rollladenmotoren (Einsteckantriebe) bieten Ihnen Sicherheit und Komfort. Darüber hinaus sind Einsteckantriebe wartungsfrei und haben eine sehr hohe Lebensdauer. Sie können unsichtbar im Rollladenkasten angebracht werden. Die Standardantriebe, die mit mechanischen Endschaltern ausgestattet sind, lassen sich mit automatischer Steuerung wie Zeitschaltuhren bedienen. Ferner können sie die Rollladenmotoren in ein Hausautomatisierungs-System einbinden. Gut ausgestattete Rollladenmotoren mit elektronischen Endschaltersystemen besitzen Sicherheitsfunktionen wie Hinderniserkennung oder Blockier-Erkennung, die den Rolladenmotor und den Rollladenbehang vor Beschädigungen schützen. Bei qualitativ hochwertigen Rollladenmotoren ist eine Steuerung über Licht-, Regen- und Windsensoren, per Funk oder eine App mit dem Smartphone möglich.

Rolladenmotor – warum die Rollläden automatisieren?

Rolladenmotor
Blick ins Innere eines Motors

Es gibt zahlreiche Gründe, warum Sie Ihre Rollläden automatisieren sollten. Einerseits ist es praktischer und bequemer, die Rollladenbehänge mittels Knopfdruck zu bedienen als das umständliche manuelle Hochziehen und Herunterlassen. Andererseits wird mithilfe eines Rollladenmotors der Wohnkomfort erhöht. Darüber hinaus verbessern automatisierte Rollläden die Energieeffizienz und Sicherheit. In Kombination mit Dämmerungs- oder Sonnensensoren schließen sich die Rollladenbehänge abhängig von der Lichteinwirkung automatisch. Dadurch vermeiden Sie Hitzestau in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus. So haben Sie ein angenehmes Raumklima in den eigenen vier Wänden und benötigen keine Klimaanlage. Der Vorteil davon ist, dass Sie nicht nur Energie, sondern auch Geld sparen. Dank der Zeitsteuerungen ist es für Sie möglich, die Rollladenbehänge zu einer gewünschten Tages- und Uhrzeit automatisch zu öffnen oder schließen. Auf diese Weise entsteht der Eindruck, dass jemand in der Wohnung oder dem Haus ist. Dies führt dazu, dass potenzielle Diebe abgeschreckt werden. In Verbindung mit einer Hochschiebesicherung sind Rollladenbehänge mit einem Rolladenmotor noch sicherer und verhindern mögliche Einbrüche.

Die Mitarbeiter der your-smarthome GmbH sind auf diesem Gebiet kompetente Ansprechpartner und stehen Ihnen bei Fragen zur Verfügung.

Katgeorie:Technik | Kommentare deaktiviert für Rolladenmotor – sicher und praktisch im Alltag